Suche: Erweiterte Suche | Intranet | Seitenübersicht
HomeSpielplanStudiumStudierendeNews | PresseKontakteArchivAlumni

Prof. Jürgen Kramer

Vita

1964-1968 Schauspielstudium an der Filmhochschule Potsdam-Babelsberg
1968-1970 Regieassistent bei Peter Kupke, Hans-Otto-Theater Potsdam
1970-1971 Regieassistent bei Fritz Marquardt, Volksbühne Ost-Berlin
1971-1972 Engagement  bei Fernsehfunk der DDR, Ost-Berlin
1972-1974 Regieassistent Iris Film, Antwerpen/Brüssel
1973-1974 Regieassistent bei Fritz Marquardt, Stadttheater Rotterdam
1975-1976 Regisseur, Theatergruppe Discus, Rotterdam
1976-1990 Gründer, Theaterleiter und Regisseur, Theatergruppe  ATIV Amsterdam
1979-1997 Dozent für Schauspiel und Regie, Hochschule der Künste Amsterdam/Utrecht
1990-1997 freischaffender Schauspieler und Regisseur, München/NRW
seit 1997 Professor für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover

Inszenierungen

1975 Zucker für die Affen von Wolfgang Menge ATIV Antwerpen
1975 Die Maßnahme von Bertold Brecht 1000 Appeltjes Antwerpen
1975 Fräulein Julie von August Strindberg ATIV Antwerpen
1976 Wohnen, eine Collage DISCUS Rotterdam
1976 Fräulein Julie 2.Version ATIV Amsterdam
1977 Warum Haustiere von Armand Gatti ATIV Amsterdam
1977 Keurslijf en Balijnen, Improvisationsprojekt IDV Amsterdam
1978 Bosje Verneukmijnietjes, Improprojekt IDV Amsterdam
1978 Bitterballenbotervlinders, Improprojekt IDV Amsterdam
1979 Der Frieden von Aristophanes ATIV Amsterdam
1979 Zwei Herren aus Verona von Shakespeare (Bearb. f. Kinder) ATIV Amsterdam
1980 7 Arten einen Fluss zu überqueren von L.de Boer und Frühlingserwachen von Frank Wedekind HKU Utrecht
1980 Nach Tarr, Collage aus 5 Stücken von F. Arrabal STUDIO A Amsterdam
1980 Das Geburtstagsfest, Improprojekt HKU Utrecht
1981 Gegeißelt, Collage aus Texten und Impros HKU Utrecht
1981 Der Jasager und der Neinsager von Bertold Brecht IDV Amsterdam
1982 Zimmerschlacht von Martin Walser ATIV Amsterdam
1982 Intim, Improprojekt HKU Utrecht
1983 Der gute Mensch von Sezuan von Bertold Brecht IDV Amsterdam
1983 Die Wollust am Schwanz gepackt von Pablo Picasso STUDIO A Amsterdam
1983 Alle Tage Fest von Heinrich Böll HKU Utrecht
1983 Der Reigen von Arthur Schnitzler ATIV Amsterdam
1984 Leonce und Lena von Georg Büchner STUDIO A Amsterdam
1984 Frauen von Troja von Euripides HKU Utrecht
1985 Der Vater , Bühnenimprovisation HKU Utrecht
1985 Die Kollektion von Harald Pinter STUDIO A Amsterdam
1986 Klavierspiele von Frederike Roth ATIV Amsterdam
1987 Das kleine Mahagonny von Brecht/Weill HKU Utrecht
1987 Messmer, Improvisiertes Musiktheater PONT MOBIL Amsterdam
1988 Die Bande von Sieben, Bühnenimprovisation STUDIO A Amsterdam
1989 Die schöne Helena von Offenbach/Hacks HKU Utrecht
1990 Fando und Lis von Fernando Arrabal Theater im Westend München
1992 Die kahle Sängerin von Eugene Ionesco Theaterschule Neuss
1993 Das Orchester nach Anouilh Theaterschule Neuss
1995 Die Deutschen Kleinstädter von Kotzebue Theaterschule Neuss
1996 Es war die Lerche von Ephraim Kishon Theaterschule Neuss
1996 Unter der Treppe von Charles Dyer ARTTheater Köln
1997 UBU REX von Alfred Jarry Theaterschule Neuss
2000 So wild ist es in unseren Wäldern…von Theresia Walser HMT Hannover
2002 Liebe Macht Tod von Thomas Brasch HMT Hannover
2004 Die verlassenen Musen von Michel Marc Bouchard HMT Hannover
2007 Der Gute Mensch von Sezuan von Bertold Brecht HMT Hannover
2008 Konfetti nach Ingrid Lausund HMT Hannover

Studiengang Schauspiel - © Copyright 2021 - Impressum - Datenschutz