Suche: Erweiterte Suche | Intranet | Seitenübersicht
HomeSpielplanStudiumStudierendeNews | PresseKontakteArchivAlumni

C. F. Ramuz und Igor Stravinsky - Die Geschichte vom Soldaten

Kraftvolle, pulsierende Musik in einer toten Tunnelröhre
Fahrten ins Unerhörte auf vermeintlich vertrauten Schienen.

Erleben Sie Stravinskys berühmtes mobiles Musiktheater, erfahrbar in Oldtimerstraßenbahnen in und unter Hannover. 

Eine völlig neue Art von Musiktheater schwebte dem Komponisten Igor Stravvinsky vor, als er an der „Geschichte vom Soldaten“ arbeitete – ein Musiktheater, das ohne Pomp und Attitüde auskommt, ein Wandertheater, das mit minimalem Aufwand und maximalem Ausdruck spielbar sein sollte. Das Stück entstand 1918, noch während der erste Weltkrieg tobte und alle Theater geschlossen waren. Es erzählt die Geschichte eines Soldaten, der sich auf seinem kurzen Fronturlaub auf ein gefährliches Spiel mit dem Teufel einlässt...

In Kooperation mit der üstra spielt das Orchester im Treppenhaus zusammen mit der Regisseurin N. Somaini und ROTOLUX 2 dieses außergewöhnliche Stück als Wandertheater in seiner wohl ausgeprägtesten Form: Das Publikum fährt in Oldtimerstraßenbahnen quer durch und unter Hannover und erlebt  an den ungeahntesten Orten die Geschichte vom Soldaten mitgespielt und musiziert durch die beiden Ensembles.

Mit dabei sind neben Musikern des Orchesters Schauspieler des Studiengang Schauspiel der HMTM Hannover.  

BESETZUNG

Regie: Nora Somaini | Kostüme: Lucie Travnickova | Schauspieler: Nora Decker, Jan Jaroszek, David Müller | Musikalische Leitung: Thomas Posth

Eine Veranstaltung der üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG in Zusammenarbeit dem Orchester im Treppenhaus und ROTOLUX 2.

INFORMATIONEN

Termine: 13. | 15. | 27. und 29. September 2010
Üstra Betriebshof Döhren, Thurnitistr. 1

KRITIKEN

Bildergalerie

FLYER

Studiengang Schauspiel - © Copyright 2019 - Impressum - Datenschutz