Suche: Erweiterte Suche | Intranet | Seitenübersicht
HomeSpielplanStudiumStudierendeNews | PresseKontakteArchivAlumni

Andcompany&Co - Wunderkinder

Im Stile einer Stummfilmpräsentation führen die beiden Komiker Wolfgang Neuss und Wolfgang Müller singend und kommentierend durch fünfzig Jahre deutsche Geschichte. Der Zuschauer wird Zeuge der Karrieren zweier Männer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine, ein Stehaufmännchen, schwimmt, dank seines opportunistischen Anpassungsvermögens allen Widrigkeiten und politischen Verhältnissen trotzend, immer auf der Welle des Erfolgs. Ob im Kaiserreich, den Zwischenkriegsjahren, in der Nazidiktatur oder Wirtschaftswunderzeit, Bruno Tiches weiß, wie man um jeden Preis nach oben gelangt und dort bleibt. Der Andere, Hans Boeckel, anständig und moralisch, lieber erst einmal nachdenkend, bevor er unbedacht handelt, bleibt dagegen ebenso erfolglos wie ihm das Glück bei den Frauen fehlt.

Der 1958 von der Filmaufbau Göttingen GmbH produzierte Streifen in der Regie von Kurt Hoffmann ist einer der ersten Nachkriegsfilme, der sich mit dem Mittel der Satire der deutschen Geschichte und vor allem der Nazizeit widmet. Während man dem Film im Inland seinerzeit vorwarf, Geschichte zu verharmlosen, verkannte man dabei, dass sich der eigentliche Fokus der Kritik des Films auf die Gegenwart, nämlich das bruchlose „Weiter so“ vieler Kriegsprofiteure unter falschem Namen, bezog. Im Ausland sah man dies ganz anders. Und das sowohl in Ost und West. Bei den Filmfestspielen in Moskau wurde er 1959 mit dem „Großen Preis“ und einer Goldmedaille prämiert und Hollywood verlieh ihm 1960 den Golden Globe als bester ausländischer Film. Ferner durfte „Wir Wunderkinder“ als erster westdeutscher Film in Israel gezeigt werden.

BESETZUNG

Für die Inszenierung von WUNDERKINDER zeichnet das internationale Theaterkollektiv andcompany&Co. verantwortlich. 

Im Rahmen der Kooperation mit dem Deutschen Theater Göttingen spielen Studierende des 5. Semesters gemeinsam mit dem Ensemble des Deutschen Theater Göttingen.

Es spielen: Andreas Daniel Müller | Mirka Pigulla | Helena Hentschel 

INFORMATIONEN

Premiere: 12. März 2011 19:45 Uhr

WEITERE VORSTELLUNGEN:
12. | 14. | 24. | 29. März 2011 19:45 Uhr
1. | 8. | 12. | 27. April 2011 19:45 Uhr
8. Mai 2011 16:00 Uhr
18. Mai 2011 19:45 Uhr
26. Juni 2011 19:45 Uhr
29. Juni 2011 20:30 Uhr
8. Juli 2011 19:45 Uhr

Weitere Informationen und Karten über das Deutsche Theater Göttingen

Studiengang Schauspiel - © Copyright 2017 - Impressum - Datenschutz