Suche: Erweiterte Suche | Intranet | Seitenübersicht
HomeSpielplanStudiumStudierendeNews | PresseKontakteArchivAlumni

Choreographisches Theater - Revoluzzer

Ein Traumspiel

Revoluzzer, ein Stück zwischen Alptraum und Aberwitz? Das Projekt "Revoluzzer - ein Traumspiel" versucht, inspiriert vom arabischen Frühling, die Revolution als ein großes Traumspiel zu zeigen. Für eine kurze Zeit herrscht während der Revolution die Allmacht von Phantasie und Utopie. Der Realität entzogen, werden die Revoluzzer zu Wesen ihres eigenen phantastischen Traums, voll Bilder und Musik, Satire und Schrecken.

Die Graffiti Kunst im arabischen Frühling geht über die Forderung nach politischer Freiheit hinaus. Sie will geistige, sinnliche und kulturelle Freiheit und bezieht sich in ihrem Ursprung auf die altägyptischen Wandmalereien. Diese Freiheit der Bilder und die Freiheit individuelle Schicksale einzuschmelzen, um der Formensprache der Graffitis nahe zu kommen, stand im Vordergrund der choreografischen Arbeit.

Die realen Ereignisse stehen nicht im Fokus des Stückes, sondern ihre Wandlung in eine andere Realität, in ein Spiel, in ein Traumspiel.

BESETZUNG

Projekt der Studierenden des 2. Studienjahres – es spielen: Rachel Behringer | Sandra K. Bezler | Melina Borcherding | Marlene-Sophie Haagen | Nancy Pönitz | Julia Schäfle | Brigitte Middlemiss | Frederic Brossier | Alex Friedland | Gabriel Kähler | Tom Semmler | Robert Zimmermann

Regie: Stephan Hintze
Bühnenbild: Maike Behrens
Kostüme: Hanna Peter
Musik: Heiko Klotz
Musikalische Betreuung: Burkhard Niggemeier
Assistenz: Svenja Heinrichs, Yassin Trabelsi

BILDERGALERIE

FOTOS:

Moritz Richter

Vorstellungen:
15. Mai 2014 (Premiere)
16. | 17. | 18. Mai, 13. | 14. | 21. | 22. Juni 2014

Studiengang Schauspiel - © Copyright 2019 - Impressum - Datenschutz