Suche: Erweiterte Suche | Intranet | Seitenübersicht
HomeSpielplanStudiumStudierendeNews | PresseKontakteArchivAlumni

Swetlana Alexejewitsch – Chronik // Vom Ende des roten Menschen

Swetlana Alexejewitsch teilt Geschichten mit Menschen. In dem sie ihnen zuhört und durch die Veröffentlichungen ihrer Erzählungen. Seit Jahren hört sie zu, wo niemand mehr hinhören will: verwundeten Heimkehrern aus Afghanistan, verseuchten Helden aus Tschernobyl, gestrandeten Heereskommandanten der Roten Armee. Ihre Bücher sind Chroniken, die - wenngleich sie oftmals von Vater, Mutter, Kind erzählen - doch mehr Zeitgeschichten denn Familiengeschichte sind. Das Schauspiel Hannover hat zu Beginn der Intendanz von Lars-Ole Walburg den Text „Henker und Beil" der vielfach ausgezeichneten Autorin auf die Bühne gebracht. Ensemblemitglied Janko Kahle wird für das Jahresprogramm „inspektionen // geschichte_n" und gemeinsam mit Dramaturg Aljoscha Begrich und der Autorin die Arbeit an dem Text wieder aufnehmen und gemeinsam mit Studierenden der Hochschule für Musik und Theater Hannover überprüfen, wie man Geschichte und Geschichten auf der Bühne darstellen kann. Gemeinsam werden sie in der Landesvertretung Niedersachsens in Berlin einen Theaterabend erarbeiten und das Ergebnis anschließend öffentlich präsentieren.

BESETZUNG

Studierenden des 3. und 4. Studienjahres – es spielen: Rachel Behringer | Sandra K. Bezler | Nancy Pönitz | Lucas Federhen | Tomasz Robak | Alexandra Ostapenko

Leitung: Aljoscha Begrich und Janko Kahle

in Kooperation mit dem Schauspiel Hannover und der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund

INFORMATIONEN

Am 24.10.2014, 19 Uhr
in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund
In den Ministergärten 10
10117 Berlin

Weitere Informationen

Studiengang Schauspiel - © Copyright 2019 - Impressum - Datenschutz