Suche: Erweiterte Suche | Intranet | Seitenübersicht
HomeSpielplanStudiumStudierendeNews | PresseKontakteArchivAlumni

Aktuelle Veranstaltungen Alle

Meldungen

Schauspielpreis der CULT­–Stiftung
Am 11. Mai 2018 wird zum zweiten Mal der Schauspielpreis der CULT-Stiftung vergeben. Es ist eine Auszeichnung für außergewöhnliche Begabung und legt den Schwerpunkt auf die physische Ausdruckskraft und ihr besonderes kreatives Potential.  Das choreographische Projekt als fester Bestandteil im Curriculum der Ausbildung an der HMTMH ist ein Solitär unter den staatlichen Schauspielschulen im deutschsprachigen Raum. Hier zeigt sich die besondere Begabung dafür, die Sprache des Körpers in den Vordergrund zu stellen, die eigene Phantasie über den Körper auszudrücken und dadurch neue theatrale Räume zu öffnen.
Der Solopreis der  CULT-Stiftung für einen Schauspieler oder eine Schauspielerin in Höhe von € 1.500,- wird nach der Vorstellung „Die Gärten des M. Foucault“ vergeben.
Die Jury besteht aus der Schauspielerin Sonja Beißwenger, der Regisseurin und Prof. für Dialogregie Mascha Pörzgen und dem Vorstandsmitglied der CULT-Stiftung Manfred Kuhn.  
Während die Jury tagt spricht Stephan Hintze, Professor für Bewegung und Regisseur des Abends über die Rolle des Choreografischen Theaters in der Schauspielausbildung und beantwortet Fragen des Publikums. 

Stipendien für Studierende
Emily Klinge aus dem 2. Studienjahr und Eduard Lind aus dem 4. Studienjahr erhalten ein Deutschlandstipendium der HMTMH.

Stipendien für Studierende
Die Studienstiftung des deutschen Volkes hat bei den Auswahlseminaren im August 2017 beide Bewerber*innen der HMTMH, Anna Paula Muth und Arash Nayebbandi (beide 3. Studienjahr) in ihr Programm aufgenommen. Die Stipendiat*innen erhalten monatlich bis zu 700 Euro und können zusätzlich an der ideellen Förderung der Studienstiftung, wie Sommerakademien und Sprachkursen teilnehmen.
Elli Frank aus dem 4. Studienjahr erhält den diesjährigen DAAD-Preis der HMTMH. Er wird an Studierende verliehen, die sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder kulturelles Engagement hervortun.

Preis beim Bundeswettbewerb im Rahmen des "Theatertreffen der Schauspielstudierenden" in Stuttgart
Amelle Schwerk hat für Ihre Rolle der Frau in „Buch (5 ingredientes de la vida)“ der HMTM Hannover einen Solo-Preis in Höhe von 2.500 Euro erhalten.

Newsletter

Wenn Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte in unseren Newsletter ein.

Die aktuellen Vorstellungen der Studierenden des 3. und 4. Studienjahres finden Sie im Spielplan oder unter Externe Projekte - Studios.

 
Studiengang Schauspiel - © Copyright 2018 - Impressum - Datenschutz