Suche: Erweiterte Suche | Intranet | Seitenübersicht
HomeSpielplanStudiumStudierendeNews | PresseKontakteArchivAlumni

Ausschreibung

Professur Professur (m/w/d) für Dramaturgie im Studiengang Schauspiel W2 BesO W (100 %; 18 LVS)

An der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Professur (m/w/d) für Dramaturgie im Studiengang Schauspiel W2 BesO W (100 %; 18 LVS) zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit hoher künstlerischer und pädagogischer Kompetenz, die das Fach Dramaturgie in seiner ganzen Breite im Studiengang Schauspiel vertritt und bereit ist, inhaltlich mit den Fächern Szene, Sprechen und Bewegung eng zusammenzuarbeiten.

Das Aufgabenfeld umfasst:
Lehrveranstaltungen zu dramatischer Literatur, Theatergeschichte, Dramentheorie, Schauspieltheorie und Aufführungsanalyse im Hinblick auf die aktuelle und zukünftige Studien- und Berufspraxis,
Projektdramaturgie und dramaturgische Beratung von szenischen Arbeiten, internen und externen Studienprojekten,
Betreuung von künstlerisch-praktischen und von künstlerisch-wissenschaftlichen Prüfungen und Abschlussarbeiten,
inhaltliche Gestaltung, Organisation und Ausbau von Kooperationsvorhaben und Projekten mit Theatern, Hochschulen und anderen Projektpartner*innen,
Gestaltung und Entwicklung künstlerisch-wissenschaftlicher Projekte und Formate, wie Symposionen, Workshops, Gesprächsreihen u. ä.

Einstellungsvoraussetzungen sind gemäß § 25 Abs. 1 NHG:

ein abgeschlossenes Hochschulstudium,
durch praktische Erfahrungen bestätigte pädagogische Eignung,
die besondere Befähigung zu künstlerischer Arbeit und
zusätzliche künstlerische Leistungen.

Letztere sind für diese Professur durch umfangreiche Berufserfahrung als Schauspieldramaturg*in auf hohem künstlerischem Niveau an etablierten Theatern oder unter freien Produktionsbedingungen und gute Vernetzung auf nationaler oder internationaler Ebene oder eine äquivalente Berufserfahrung im Bereich der darstellenden Künste mit dem Schwerpunkt Schauspiel nachzuweisen.

Kontinuierliche Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Studienbereichs und des Curriculums (u. a. im Bereich Spielen vor der Kamera/Cameraacting), die Fähigkeit zur fachübergreifenden Zusammenarbeit im Team sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an Teamweiterbildungen und Supervisionen sind für diese Position unerlässlich. Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung auf Studienbereichs- und Hochschulebene wird vorausgesetzt. Erwartet werden außerdem sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, digitale Fähigkeiten und Genderkompetenz.

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen am künstlerisch-wissenschaftlichen Personal an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation sollen Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben vorrangig berücksichtigt werden.

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover fördert ebenso die Heterogenität unter ihren Mitgliedern. Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz in Bewerbungsverfahren.

Bewerbungen mit Anschreiben und den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 01.03.2024 an die Präsidentin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.
Bitte senden Sie die Bewerbung ausschließlich in einem PDF-Dokument an die E-Mail-Adresse: berufungsverfahren@hmtm-hannover.de.
Fachliche Fragen zur Ausschreibung beantwortet Prof. Titus Georgi (E-Mail: titus.georgi@hmtm-hannover.de).

Präsidentin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Personalabteilung
Neues Haus 1
30175 Hannover

Studiengang Schauspiel - © Copyright 2024 - Impressum - Datenschutz