Suche: Erweiterte Suche | Intranet | Seitenübersicht
HomeSpielplanStudiumStudierendeNews | PresseKontakteArchivAlumni

Auszeichnungen

PROSKENION NACHWUCHSFÖRDERPREIS FÜR MICHAEL DARIO SCHÜTZ

Michael Dario Schütz hat 2022 den Proskenion Nachwuchsförderpreis für Darstellende Künste erhalten.

HAUPTSENSELMBLEPREIS FÜR DAS BEWEGUNGSPROJEKT

Das Bewegungsprojekt "Die verschwundene Klasse" hat 2020 bei dem Festival International Des Ecoles Supérieures d'Art Dramatique mitgemacht und den Hauptensemblepreis gewonnen.

PREISE FÜR SCHAUSPIEL BEIM BUNDESWETTBEWERB FÜR GESANG 2019

Beim diesjährigen Bundeswettbewerb Gesang in Berlin gewann der Schauspielstudent Nicolas Sidiropulos den 3. Förderpreis im Juniorwettbewerb Chanson/Musical. Burkhard Niggemeier (Dozent für Stimme und Gesang) wurde mit dem Pianisten-Preis der Jury 2019 ausgezeichnet. Die mit jeweils 2.000 Euro dotierten Auszeichnungen werden aus den Mitteln der Lottostiftung bzw. der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien bereit gestellt. Der Pianisten Preis wird nicht jährlich, sondern nur bei „außerordentlichen Leistungen eines Klavierbegleiters/einer Klavierbegleiterin“ von der Jury vergeben. Das Finale fand am 28.11. statt, das Preisträgerkonzert im Berliner Friedrichstadtpalast am 2.12.2019. Herzlichen Glückwunsch zu diesem außerordentlichen Erfolg!

DARSTELLERPREIS FÜR NICOLAS SIDIROPULOS UND MARK TUMBA IN RABAT, MAROKKO

Beim internationalen Festival der von Schauspielhochschulen und Akademien „Fiesad" gewannen Nicolas Sidiropulos und Mark Tumba (3. Jahr Schauspiel) gemeinsam den Preis für den besten männlichen Darsteller. Ihre Eigenarbeit „Räuber von Schiller“, in der sie zu zweit alle Rollen des Stückes spielen, wurde vom Publikum und der Jury für außergewöhnliches handwerkliches Niveau, spielerische Leidenschaft und mitreißende Energie gefeiert.

PREIS BEIM BUNDESWETTBEWERB - SCHAUSPIELSCHULTREFFEN IN GRAZ

Arash Nayebbandi hat für die Rolle „Der Arbeitslose“ in „Personenkreis 3.1“ der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover einen Solo-Preis in Höhe von 2.000 Euro erhalten.

PREIS BEIM BUNDESWETTBEWERB - SCHAUSPIELSCHULTREFFEN IN STUTTGART

Amelle Schwerk hat für Ihre Rolle der Frau in „Buch (5 ingredientes de la vida)“ der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover einen Solo-Preis in Höhe von 2.500 Euro erhalten.

PREIS BEI SCHAUSPIELSCHULTREFFEN IN BERN

Das 3. Studienjahr hat im Juni mit "Ich brauch dich (Für mich)" am 27. Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender in Bern teilgenommen. Isabel Tetzner wurde dabei mit einem Solopreis von der Jury ausgezeichnet.

PROSKENION NACHWUCHSFÖRDERPREIS FÜR LEA GERSTENKORN

Lea Gerstenkorn (1. Studienjahr) erhält den Nachwuchsförderpreis für Darstellende Künste 2016 der Proskenion Stiftung.

Auszeichnung in Brno für Der Schrank

Die Produktion der Studierenden des 3. Studienjahres Der Schrank wurde beim Internationalen Schauspielschultreffen in Brno, Tschechien mit einem Marta-Award ausgezeichnet. Zwölf Produktionen aus ganz Europa wurden  zum 24. Festival Setkání/Encounter eingeladen und schließlich fünf Produktionen ausgezeichnet.
Die Jury zeichnete Aurelia Stegmeier and Hanna Peters aus: "For costumes and the whole body make-up that corresponds to poetic and stylisation of the whole performance The Wardrobe". Die Kostüme sind im Rahmen der Kooperation mit der Hochschule Hannover, Studiengang Szenografie – Kostüm entstanden.
Mai 2014

PREIS DER STUDIERENDEN BEIM SCHAUSPIELSCHULTREFFEN

Die Studierenden des 3. Studienjahres haben in Berlin beim Schauspielschultreffen (24. Bundeswettbewerb zur Förderung des Schauspielnachwuchses) mit dem Projekt Nach Moskau!? den Publikumspreis / Preis der Studierenden gewonnen. Damit wurden nun im dritten Jahr in Folge die Schauspiel-Studierenden der HMTMH ausgezeichnet.
Juli 2013

Weitere Auszeichnungen für "Paradies der Barbaren"

Beim 23. Bundeswettbewerb zur Förderung des Schauspielnachwuchses ende Juni in Wien wurde das 3. Studienjahr für Paradies der Barbaren sowohl mit einem Ensemblepreis, als auch mit dem von allen teilnehmenden Studierenden vergebenen Publikumspreis ausgezeichnet.
Juli 2012

JUGENDSTÜCKEPREIS FÜR "FATIMA" IN HEIDELBERG

Der erstmals vergebene JugendStückePreis des Heidelberger Stückemarktes geht an die Produktion Fatima von Atiha Sen Gupta, die in Heidelberg von der Inszenierung des Jungen Schauspiel Hannover in der Regie von Mina Salehpour präsentiert wurde.
Mai 2012

Auszeichnung für "Paradies der Barbaren"

Marta Award für David Müller, stellvertretend für die herausragende Ensemble-Leistung von Paradies der Barbaren beim internationalen Festival Setkani/Encounter 2012 in Brno, zu dem alljährlich die Theaterfakultät der Janacek Akademie Theaterhochschulen aus der ganzen Welt einlädt.
"Marta Award Male Actor: David Müller – For the leading role of Cabaretiere that represented the dynamic and diverse acting skills of the whole ensemble in the production “Barbarian Paradise”.
April 2012

Ensemblepreis - Wie es euch gefällt

Sonka Vogt und Maximilian Scheidt wurden bei dem Treffen der deutschsprachigen Schauspielstudierenden in Hamburg (22. Bundeswettbewerb zur Förderung des Schauspielnachwuchses) mit einem Ensemblepreis ausgezeichnet. In der Produktion des 3. Studienjahres Wie es euch gefällt von William Shakespeare spielten sie in mehreren Szenen Audrey und Touchstone: "Es war die schönste Liebesszene, die wir seit Langem gesehen haben", begründete Alexander Khuon von der Jury den "kleinen Ensemble-Preis"
Juli 2011

Studiengang Schauspiel - © Copyright 2022 - Impressum - Datenschutz