Suche: Erweiterte Suche | Intranet | Seitenübersicht
HomeSpielplanStudiumStudierendeNews | PresseKontakteArchivAlumni

Prof. Stefan Wiefel

Stefan Wiefel wurde am 02.04.1962 in Opladen bei Köln geboren. Neben seinem Gesangsstudium wirkte er von 1982-1986 in vielen Produktionen als Schauspieler an der Studiobühne Köln und am Theater im Bauturm mit. 1987-1990 folgte dann seine Ausbildung  zum Sprecherzieher in an der Schule für Atmung und Stimme nach Schlaffhorst-Andersen in Bad Nenndorf. Parallel zu dieser Ausbildung arbeitete Stefan Wiefel bereits an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover als Sprecherzieher im Studiengang Schauspiel und als Sprecher für den Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen. Daneben eigene Bühnenprogramme mit Lyrik und Prosa und Theaterproduktionen als Schauspieler. Nach der Ausbildung führte ihn sein erstes Engagement als Sprecherzieher mit Spielverpflichtung 1990 ans Stadttheater Dortmund. Hier begleitete er zahlreiche Produktionen als Sprecherzieher und spielte als Schauspieler in diversen Produktionen.  Daneben intensive Auseinandersetzung mit dem funktionalen Stimmtraining nach Gisela Rohmert. Danach folgte 1992 seine Anstellung als hauptamtlicher Sprecherzieher an der Otto-Falckenberg- Schule München (Münchner Kammerspiele). 1992 folgte Stefan Wiefel einer Einladung des  Goethe Institut nach Pakistan, um dort Theaterseminare in Lahore und Karachi zu leiten. 1994-96 war er dann stellvertretender Leiter der von August Everding neu gegründeten Bayerischen Theaterakademie, und baute dort  den Fachbereich Stimmbildung und Sprecherziehung personell und inhaltlich auf. 1996 arbeitete er, wieder auf Einladung des Goethe-Instituts an der „School of Performing Arts“ in Accra, Ghana und beteiligte sich am Aufbau der dort neu gegründeten Theaterabteilung. 1996 erfolgte dann seine Erstberufung zum Professor für Sprecherziehung an der Folkwang - Hochschule Essen. Neben der Tätigkeit an der Folkwanghochschule arbeitete Stefan Wiefel als Coach für den Film, für Fernsehserien und mit Moderatoren des WDR. In dieser Zeit setzte er sich intensiv mit der Stimmarbeit  Kristin Linklaters auseinander.  2001 nahm Stefan Wiefel dann den Ruf an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover im Fachbereich Sprecherziehung an. Er steht seitdem kontinuierlich mit eigenen Programmen von Eichendorff über Kurt Schwitters bis zu Thomas Bernhard auf den Bühnen der Region. Daneben entwickelt er regelmäßig Projekte, unter anderem seit 2008 jährlich für das Literaturfest Niedersachsen und die Niedersächsischen Musiktage.

Kontakt

GALERIE

Studiengang Schauspiel - © Copyright 2019 - Impressum - Datenschutz